„Zigeuner, entlaufene Mönche, versumpfte Studenten, Schurken aller Nationen, wie Spanier, Italiener, Deutsche, und alle Religionen, Juden, Christen, Mohammedaner, Götzenanbeter, am Tag bettelnd, nachts als Räuberbanden ausschwärmend…“

So wie Victor Hugo im „Glöckner von Notre Dame“ das Pariser Stadtviertel „Marais“ beschrieb, so präsentiert sich der Sound des Monaco Swing Ensembles live: Vielfältig, unberechenbar, reich an unterschiedlichsten Einflüssen. Ein leises Geigen-Pizzicato schickt Melodien auf die Reise, die auf den malerischen Klangteppichen der beiden Holzbläser zur Entfaltung kommen, umgarnt von djangoesken Ornamenten der Gitarre. Rasante Gypsy Swing Tunes, mitreissende Klezmer-Hymnen, wogende Musette Walzer, schmachtende Jazz-Balladen, die Soli der einzelnen Musiker sind stets eingebettet in liebevolle Arrangements und den unvergleichbaren Sound des Monaco Swing Ensembles.

Besetzung: Max Eisinger (v) Jakob Lakner (cl/bcl), Jan Kiesewetter (sax), David Klüttig (g), Daniel Fischer (g), Julia Hornung (b).

Hinweis: Konzerte mit Diknu Schneeberger werden extra benannt